Löwenfanclub spendete an Kindergarten


Der Löwenfanclub Frontenhausen kann im Jahr 2013 auf sein 30jähriges Bestehen zurückblicken. Aus diesem Anlass fand am 8. Juni eine großartige Gründungsfeier statt. Zurzeit sind noch acht der fünfzehn Gründungsmitglieder aktiv im Verein tätig. Anlässlich der Ehrung dieser Mitglieder beschloss die Vorstandschaft nur eine Urkunde zu überreichen und auf ein Erinnerungsgeschenk zu verzichten. Stattdessen wollte man den Betrag von 250 einem wohltätigen Zweck zukommen lassen. Die Vorstandschaft war der Meinung, das Geld fände in der Kindertagesstätte Storchennest gute und sinnvolle Verwendung. Einen schönen Rahmen für die Übergabe der Spende bot das Sommerfest der Kindertagesstätte, das am vergangenen Samstag in der Stockhalle gefeiert wurde. Einrichtungsleiterin Bärbl Rihatschek begrüßte den Zweiten Vorstand des Löwenfanclubs Alois Lommer und Kassiererin Lisa Lattner und erklärte den Vorschulkindern den Grund des Besuches. Die Kinder und die anwesenden Eltern und Großeltern bedankten sich mit kräftigem Applaus für das großzügige Geldgeschenk. Bärbl Rihatschek lud die Gäste zu Kaffee und Kuchen ein, während das Singspiel "Die Vogelhochzeit" aufgeführt wurde. Die Vertreter des Löwenfanclubs zeigten sich beeindruckt und freuten sich über die gelungene Darbietung.

 

 

Spende für den Bus zum Einkaufsviertel

In der letzten Jahreshauptversammlung  wurde entschieden auch heuer wieder für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. Die Wahl viel dabei auf die Fa. Ganserer. Helga Ganserer setzt seit längerer Zeit zweimal wöchentlich einen Bus für die ältere Bevölkerung zu den Einkaufsmärkten am Kreisverkehr ein. Dieser Shuttlebus finanziert sich ausschließlich aus Spenden, die aber in der letzten Zeit nicht mehr so recht fließen. Dennoch wird der Service aufrechterhalten. Der Fanclub möchte mit seiner Spende dazu beitragen und für einen Monat die Unkosten decken. Letzte Woche traf sich der 1. und 2. Vorstand der Frontenhausener Löwen mit Helga Ganserer um den Betrag von 200 € zu überreichen.

 


Große Freude im Bürgerheim

   (Artikel aus der Heimatpresse)

 

Der Männerchor des Fanclubs 1860 Frontenhausen überraschte am vierten Adventsamstag die Heimbewohner. Mit altbekannten Weihnachtsliedern, frischem und frohem Gesang, gelang es den Löwen-Fans innerhalb kürzester Zeit, Weihnachtsstimmung im festlich geschmücktem Saal des Bürgerheims zu verbreiten. Begleitet von Anita Simbeck auf dem Akkordeon rissen die gut gelaunten Akteure das begeisterte Publikum mit und animierten es zum Mitsingen. Einen großen Geschenkkorb, vollgepackt mit Leckereien und Artikeln des täglichen Bedarfs - welche nicht im Leistungsbudget des Heims enthalten sind, aber ständig gebraucht werden - ließen sie als weihnachtliche Gabe da. Der Initiator dieser schönen Aktion Stefan Beck, legte aus eigener Tasche noch Einkaufsgutscheine im Wert von 250 Euro dazu. „Wir denken an unsere älteren Mitbürger in unserer Nähe und wollen zum Weihnachtsfest nicht mehr als Freude schenken", begründete Stefan Beck diesen Besuch. Die Heimleiterin Gerlind Beiderbeck lobte alle Mitwirkenden für diese wirklich gelungene Einlage. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Bürgerheims lohnten die Darbietung des Chors mit strahlenden Augen und einem kräftigen Applaus. Es war nicht das erste Mal, dass der Fanclub 1860 das Bürgerheim mit einer Spende unterstützt und damit viel Mitmenschlichkeit beweist.

 

 


Männerchor im Mechthildisheim (Pflegeheim)             (Artikel aus der Heimatpresse)

 

Viel Freude brachte der Männerchor des Fanclubs 1860 Frontenhausen, rund um den ersten Vorsitzenden Karlheinz Huber, in das Mechthildisheim Frontenhausen. Mit großer Überraschung über diese großartigen Stimmen wurde es ganz still. Sie sangen die Lieder mit soviel Gefühl und Fröhlichkeit, dass es alle Zuhörer fesselte. Ein jeder Heimbewohner hörte gespannt den wunderbaren Darbietungen zu, die durch Anita Simbeck mit dem Akkordeon begleitet wurden. Einige Bewohner waren derart gerührt, dass es einige Tränen der Freude gab. Ebenso war es für die Heimbewohner eine große Überraschung, dass sie am Ende ein kleines Präsent erhielten. Dies bestand aus Leckereien und einem edlen Kosmetikartikel. Frau Höschl und auch die Heimbewohner möchten sich für diese gelungene Einlage, ebenso für diese herzliche Geste bei dem Fanclub 1860 Frontenhausen als auch bei der Familie Stefan und Brigitte Beck bedanken.

 

 

 

 

 


 
 
 
 
 

Die beiden Vorstände Manfred und Alois bei der Übergabe der Spende an die Fa. Ganserer am 26.07.2012
 

Spendenübergabe beim Kindergartenfest am 29.06.2013